Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Ehrenbürger

Jakob Kleinhans

Mit Gemeinderatsbeschluss vom 6. Juli 1949 wurde Altbürgermeister Jakob Kleinhans in Würdigung seiner besonderen Verdienste um das Wohl der Gemeinde zum Ehrenbürger ernannt. Auf dem Friedhof Mitte unterhält die Gemeinde Ilvesheim zwei Ehrengräber, in welchen Altbürgermeister und Ehrenbürger Jakob Kleinhans und der langjährigen katholische Pfarrer Geistl. Rat Andreas Vogel ruhen.

Heinrich Vetter

Im 19. Oktober 1990 verlieh die Gemeinde Ilvesheim auf Beschluss des Gemeinderats Dr. h. c. Heinrich Vetter in dankbarer Würdigung seiner besonderen Verdienste die Rechte eines Ehrenbürgers.

Mit dieser hohen Auszeichnung ehrte die Gemeinde Ilvesheim einen Bürger für seine als außergewöhnlich zu bewertende Förderung des kulturellen Lebens in der Gemeinde, ferner für seine Bereitschaft die seit dem Jahre 1955 bestehenden internationalen Begegnungen auf der Ebene des A-Jugend- Fußballsports nachhaltig zu unterstützen.

Durch die Schenkung einer Grundstücksfläche von 108 a in der Goethestraße ermöglichte es Heinrich Vetter der Gemeinde, dort ein Altenwohn- und Pflegeheim zu errichten.

Im Jahr 2015 feiert das Altenwohn- und Pflegeheim „Seniorenstift Heinrich Vetter“ sein 15jähriges Bestehen.

Heinrich-Vetter-Stiftung

Die „Heinrich-Vetter-Stiftung“ wurde von dem Diplom-Kaufmann Dr. h.c. Heinrich Vetter im Jahr 1997 als rechtsfähige, gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts errichtet. Stiftungszwecke sind die Förderung der Belange von Kirche, Kunst, Wissenschaft, Sozialem, Sport und Brauchtum in Mannheim und Ilvesheim. Mehr dazu unter http://www.heinrich-vetter-stiftung.de/