Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

1. Bürgerhaus Hirsch

1. Bürgerhaus Hirsch

An dieser Stelle befand sich schon seit mindestens Anfang des 18. Jahrhunderts das Gasthaus „Zum güldenen Hirsch“. Während der Revolution 1848/49 spielte der Hirsch als Versammlungslokal eine große Rolle. Hier trafen sich die Bürger mit ihrem Obergerichtsadvokaten Dr. Friedrich Hecker, dem bekannten Revolutionär, der sie in einem Rechtsstreit gegen den Zehnt -Herrn Alfred von Hundheim vertrat. Der Hirschwirt Ludwig Witz, über seine Mutter mit Hecker verwandt, spielte bei den hiesigen Ereignissen im Jahre 1849 als Zivilkommissär eine überregionale Rolle. Er wurde 1852 zu 3 Jahren Zuchthaus verurteilt und verlor sein ganzes Vermögen. Seit 1911 ist das Anwesen in Gemeindebesitz. Seine Gebäude werden nach ihrer Renovierung im Jahre 1991 als Bürgerhaus und Heimatmuseum genutzt.