Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

10. Tor der Hundheimschen Tabakswaage

10. Tor der Hundheimschen Tabakswaage

Bis zu diesem Scheunentor ging früher der Wirtschaftsbereich der Schlossanlage. Schon im Jahre 1742 diente das Gebäude als Tabakswaage der Freiherrn von Hundheim. 1857 fiel das Schloss mit den Ökonomiegebäuden an das Land Baden, welches die Scheune weiter verkaufte. Später wurde das Anwesen als Magazin für Rohtabake von dem jüdischen Unternehmer Adolf Kuhn genutzt. 1941 eignete sich die Gemeinde Ilvesheim die Scheune widerrechtlich an. Nach dem Krieg wurde das Tabakmagazin von Karl Ebert weitergeführt. Nach Firmenaufgabe erwarb die Evangelische Kirchengemeinde das Grundstück. 1978 wurde die Scheune abgerissen; nur der Torbogen blieb erhalten.