Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Amtliche Mitteilungen

Artikel vom 06.03.2019

Wanderausstellung vom 15. März bis 14. April 2019 im Rathaus

Ich habe den Krieg verhindern wollen –

Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939“

Am 8. November 1939 verübte der Schreiner Johann Georg Elser aus Königsbronn einen Bombenanschlag auf Adolf Hitler. Er wollte ihn töten, um ein „noch größeres Blutvergießen“ zu verhindern. Doch der Anschlag im Münchner Bürgerbräukeller verfehlte sein Ziel. Hitler verließ wenige Minuten vor der Explosion den Versammlungssaal. Georg Elser wurde noch am selben Tag verhaftet und nach nahezu sechsjähriger Isolationshaft am 9. April 1945 im Konzentrationslager Dachau ermordet.

Eine von der Landeszentrale für politische Bildung konzipierte Wanderausstellung wird vom 15. März bis 14. April im Ilvesheimer Rathaus gezeigt und stellt die politische und moralische Motivation Elsers und seinen aktiven Widerstand gegen den Nationalsozialismus in den Mittelpunkt.

Zur Eröffnung der Ausstellung hält der Ilvesheimer Historiker Markus Enzenauer, Mitarbeiter im MARCHIVUM, einen Vortrag über den 1942 hingerichteten Widerstandskämpfer Hans Kupka aus Ilvesheim. Der Vortrag findet am Freitag, den 15. März um 18.00 Uhr im Ratssaal des Rathauses, Schloßstraße 9 statt. Anschließend ist die Wanderausstellung über Georg Elser im Rathaus zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Druck und Verlag

Weik Druck & Design GmbH
Wallstadter Straße 17
68526 Ladenburg
06203 2469
06203 14899
E-Mail schreiben
Zur Homepage 

Abonnieren Sie "Ilvesheim Informiert"

Ansprechpartner bei der Gemeinde

Frau Gabriele Schaaf
Fachbereich Hauptamt
Raum: 25
Schloßstraße 9
68549 Ilvesheim
0621 49660-102
0621 49660-650
E-Mail schreiben