Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

5. Kupka-Platz / Hans Kupka 1899 – 1942

5. Kupka-Platz / Hans Kupka 1899 – 1942

Jan, genannt Hans, Kupka stammte aus dem Landkreis Oppeln in Oberschlesien und kam 1925 zum Bau des Kanals und der Neckarbrücke nach Ilvesheim. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten engagierte er sich im Widerstand und kam bereits 1933 zum ersten Mal in „Schutzhaft“. Er war Mitglied der Mannheimer Gruppe um Georg Lechtleitner und wurde wegen seiner Kurierdienste für die Herstellung der antifaschistischen Zeitung „Der Vorbote“ im Februar 1942 zusammen mit den anderen Mitgliedern der Widerstandsgruppe verhaftet und am 15. September 1942 in Stuttgart hingerichtet.